Headerimage

Stadtpfarrei

Mariä Himmelfahrt

Tirschenreuth

Aktuelles

Informationen zur Gottesdienstordnung


o Aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Virus) finden bis auf weiteres in der Missionskirche St. Peter, in der Krankenhauskapelle, im BRK Haus Mühlbühl und im BRK Haus Ziegelanger keine hl. Messen mehr statt.

o Lt. Anweisung des Bischöflichen Ordinariates sollen weiterhin Werktags- und Sonntagsgottesdienste stattfinden, jedoch nur noch ohne Öffentlichkeit!! 

o Für die Osterliturgie gilt ebenso, was oben für die Werktags- und Sonntagsliturgie gesagt wurde: Wir feiern sie, aber nicht öffentlich, die Gläubigen beten zuhause mit. Nähere Hinweis werden vom Bischöflichen Ordinariat noch bekannt gegeben.

o Wir Priester beten in der hl. Messe im Namen der ganzen Gemeinde. ? Die Kirchen bleiben offen. Die Gläubigen sind zum persönlichen und stillen Gebet vor dem Tabernakel, zum Entzünden einer Kerze und zum tröstlichen Verweilen im Haus Gottes eingeladen.

o Eine kirchliche Beisetzung / Beerdigung kann nur im engsten Familienkreis am Grab stattfinden. Auf Wunsch kann der Priester das Requiem für den Verstorbenen ohne Öffentlichkeit am selben Tag feiern oder zu einem späteren Zeitpunkt im Familienkreis.

o Taufen können nur im engsten Familienkreis stattfinden.

o Unser Bischof und wir Priester laden alle Gläubigen ausdrücklich ein, zu Hause vor dem Kreuz oder vor einem Marienbild zu beten und zu singen, sowie die modernen Medien (TV, Radio und Internet) für das Mitfeiern der Hl. Messe zu nutzen.

o Alle kirchlichen Veranstaltungen (Rosenkranz, Kreuzwege, Gebetstreffen, Vorträge, usw.) werden bis auf Weiteres abgesagt.

o In dieser außergewöhnlichen Zeit ist das Gebet wichtiger denn je. Daher lade ich alle Pfarrangehörigen ein, ab heute, jeden Abend um 21.00 Uhr sich im gemeinsamen Rosenkranzgebet zu verbinden und an den Herrn zu wenden. Als sichtbares Zeichen dazu, können Sie während des Gebetes eine Kerze auf dem Fensterbrett entzünden. Wir Priester beten während dieser Zeit den Rosenkranz in der Gnadenkapelle.

o Die Möglichkeit zum Beichten besteht weiterhin, aber wegen der Gefahr einer möglichen Virenübertragung nicht mehr im Beichtstuhl, sondern im Pfarrhof mit dem notwendigen Abstand als Beichtgespräch. Beichtgespräche können jederzeit gerne mit uns Priestern vereinbart werden. Telefon Stadtpfarrer: 300713; Telefon Kaplan: 300714

o Die Gläubigen sind eingeladen, die Messe in den Medien mitzufeiern. Die Messe im Regensburger Dom wird sonntäglich um 10 Uhr per Internet Live-Stream (www.bistum-regensburg.de) übertragen sowie im Bayerischen Fernsehen und Rundfunk und in ARD/ZDF. Weiterhin wird täglich die heilige Messe über www.domradio.de, und auch über Radio Horeb, Radio Maria, K-TV und EWTN übertragen (Neben der heiligen Messe werden auch der Rosenkranz, Kreuzweg, Stundengebet, Impulse und hl. Messen mit Papst Franziskus gebetet bzw. übertragen)