Headerimage

Stadtpfarrei

Mariä Himmelfahrt

Tirschenreuth

Aktuelles

Eine Reise durch die Krippenlandschaft

Tirschenreuther zu Besuch beim Bischof


 

Am Donnerstag, dem 02. Mai 2019, war es wieder so weit: Eine begeisterte Gruppe aus Tirschenreuth hat zusammen mit Regionaldekan Georg Flierl die vielen schmuckvollen Krippen und Figuren­ensembles von Bischof Rudolf Voderholzer bewundern können. Natürlich ließ es sich Bischof Voderholzer nicht nehmen, die Gruppe persönlich durch seine Sammlung zu führen und viele Anekdoten und Besonderheiten der einzelnen Ausstellungsstücke hervorzuheben.

Vor allem die „Marktredwitzer Krippe“ mit ihren vielen kleinen, originellen Figuren und Momentaufnahmen aus dem Alltagsgeschehen, wie etwa zwei raufende Jungen oder eine Stammtischszenerie, stand im Fokus der interessierten Zuhörerschaft. Doch nicht nur die einzelnen Krippen in ihrer unterschiedlichen künstlerischen Ausfertigung wurden gewürdigt, auch faszinierte die Besucher das jeweils verwendete Material. Denn es finden sich nicht nur klassische geschnitzte Holzkrippen in der Sammlung des Bischofs, sondern auch welche aus Terrakotta, Metall, Textil und sogar zwei Playmobil-Aufbauten.

Doch was alle Krippen gemeinsam haben, so betont Bischof Voderholzer, ist ihre künstlerische Eigenart, die ihnen zu Grunde liegt. Jede Figur und jedes Detail ist eine Kombination aus künstlerischer Komposition und händischer Fertigung, die es wert ist, gewürdigt zu werden.

Die umfangreiche Führung endete schließlich bei der Passionskrippe, die nach Tirschenreuther Vorbild gefertigt worden ist. An diesem Abend haben die Tirschenreuther eine Fülle neuer Eindrücke mitgenommen und sich beim Bischof herzlich bedankt.

 

Quelle: www.bistum-regensburg.de/news/eine-reise-durch-die-krippenlandschaft-tirschenreuther-zu-besuch-beim-bischof-6707/